Gemeinschaft der Förderer des Tierparks Berlin und der Zoologischen Gärten Berlin e.V.

Am Tierpark 125

10319 Berlin

  • Gegründet 26.03.1956 – 1051 Mitglieder
  • Telefon: (030) 515 31 – 407
  • Telefax: (030) 512 40 61
  • EMail: info@freunde-hauptstadtzoos.de
  • Internet: www.freunde-hauptstadtzoos.de

Vorstandsmitglieder :

  • Thomas Ziolko (Vorsitzender)
  • Manfred Bienge (Stellvertretender Vorsitzender)
  • Lore Koschig (Schatzmeister)
  • Klaus-Dieter Zimmermann (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Dr.Renate Lorenz (Vereinsarbeit)

Leistungen

Tierische Botschafter der Fördergemeinschaft:

  • Pianistin – Susann Prinzessin von Preussen
  • Journalistin – Tamara Gräfin von Nayhauß
  • Schauspielerin und Sängerin – Gisela May
  • Modedesigner – Harald Glööckler
  • Starfriseur – Udo Walz
  • Schauspieler – Friedrich Schönfelder
  • Comedy-Star – Gayle Tufts
  • Musical-Star – Angelika Milster
  • Musical-Star – Uwe Kröger
  • Swing-Musiker – Andrej Hermlin
  • Schauspieler – Jan Sosniok
  • Sängerin – Dagmar Frederic
  • Olympia-Siegerin – Claudia Pechstein
  • Schauspieler – Daniel Fehlow
  • Sängerin – Veronica Fischer
  • Unternehmerin – Sabine Prinzessin von Anhalt
  • Werbefachmann – Prof. Dr. Friedrich von Stechow
  • Hauptdarsteller vom Disney-Musical „Die Schöne und das Biest“
  • Hauptdarsteller vom Musical „Elisabeth“

Vereinsgeschichte und Leistungen:

Die Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoologischem Garten Berlin e. V. wurde am 26. März 1956 gegründet. Ab dem Zeitpunkt der gemeinsamen zoologischen Geschäftsführung von Tierpark Berlin und Zoo Berlin, 13. Februar 2007, hat sie ihr Engagement auch auf den Berliner Zoo erweitert.

Seit 1992 wurden weit über 990.000 Euro an Spendengeldern zur Verfügung gestellt. Neben der materiellen Förderung von Tierpark und Zoo hat sich die Gemeinschaft der Förderer auch die ideelle Unterstützung als Aufgabe gestellt. Hier ist das Engagement sehr vielfältig und wird ehrenamtlich durchgeführt:

• Mitglieder betreuen im Auftrag von Tierpark und Zoo offizielle Führungen und Kindergeburtstage.

• Auf Informationsständen im Zoo und im Tierpark, aber auch außerhalb der beiden Einrichtungen wird über die Arbeit sowie über Neuigkeiten aus Zoo und Tierpark informiert.

• Auf zahlreichen Informations- und Diskussionsveranstaltungen werben Mitglieder für Tierpark und Zoo.

Zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk ermöglicht die Fördergemeinschaft Kindern aus sozialbenachteiligten Familien und ihren Eltern einen kostenfreien Eintritt in Zoo oder Tierpark. Die Schirmherrschaft über das Projekt „Kindernothilfefonds: Tierischer Spaß für alle Kinder“ hat der bekannte Mode-Designer Harald Glööckler übernommen.

Seit März 2008 bietet die Fördergemeinschaft eine Besucherpatenschaft für ältere und in der Mobilität eingeschränkte Berlinerinnen und Berliner an. Durch diesen ehrenamtlich betreuten Service wird diesen Menschen wieder ein Besuch in Zoo oder Tierpark ermöglicht. Die Besucherpatenschaft wird durch die Aktion Mensch unterstützt.

Zusammen mit dem Berliner Wochenblatt Verlag gibt die Fördergemeinschaft dreimal jährlich die kostenlose Zeitung „Berliner Tiere“ mit Neuigkeiten aus den Hauptstadtzoos – Zoo, Tierpark und Aquarium – und der Fördergemeinschaft in einer Auflage von 100.000 Stück je Ausgabe heraus. Diese Zeitung wird kostenlos in den zoologischen Einrichtungen verteilt.

Monatlich erscheint der Newsletter der Fördergemeinschaft mit Aktuellem aus den Hauptstadtzoos und dem Vereinsgeschehen.

Seit März 2007 betreibt die Fördergemeinschaft zwei Souvenir-Shops im Tierpark. Der Erlös dieses wirtschaftlichen Zweckbetriebs wird zu 100 Prozent für den Zweck des Vereins verwendet.

Die Mitglieder nehmen kostenfrei an den zwei monatlichen Veranstaltungen (Führungen und Vorträge) im Tierpark bzw. im Zoo teil. Zweimal jährlich werden Exkursionen in Zoos und Tiergärten des In- und Auslandes durchgeführt. Außerdem erhalten die Mitglieder 20 % Ermäßigung auf die Jahrkarten von Tierpark, Zoo oder Aquarium und 50 % Ermäßigung auf die Tageskarten. Zweimal im Jahr wird kostenfrei die Mitgliederzeitschrift „TAKIN“ versandt

Tierpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH sowie Zoologischer Garten Berlin AG mit Zoo-Aquarium

Tierpark: Am Tierpark 125, 10307 Berlin

Zoo: Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Zoobeschreibung

Mitten in Berlin präsentieren sich der Berliner Zoo mit dem Aquarium und der Berliner Tierpark.

Gegründet wurde der Zoo 1841 auf Initiative des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. und ist damit der erste Zoo Deutschlands. Seit dem hat er sich zu einem Zoo mit Weltgeltung entwickelt.

Der Zoo besticht durch seine großen Tierhäuser: Historische Tierbauten wie das 1871 errichtete Antilopenhaus, die Stilbauten für Bisons und Wisente sowie Zebrahaus ziehen den Betrachter in ihren Bann. Moderne Anlagen und Gehege für Raubtiere, Elefanten, Nashörner und Flusspferde – seit 1996 in einer für Europa einmaligen Anlage mit Unterwassereinblick – geben einen Eindruck in die Vielfältigkeit der Natur. Erwähnenswert sind außerdem das großzügige Vogelhaus sowie das Nachttierhaus im Kellergeschoss des Raubtierhauses.

Das Zoo-Aquarium wurde 1913 eröffnet und ist auch gesondert von der Budapester Straße aus besuchbar. Hier werden nicht nur Fische und andere Süß- und Seewassertiere gehalten und gezüchet, sondern auch Frösche, Salamander, eine Vielzahl von Insekten, Spinnen und Skorpionen. Außerdem befinden sich im ersten Stock die Reptilienabteilung sowie die Krokodilhalle.

Der Tierpark öffnete seine Pforten 1955 im Park vom Schloss Friedrichsfelde. Mit 160 ha ist er der größte europäische Landschaftstiergarten. Sein Schwerpunkt liegt neben den vier großen Schauhäusern (Alfred-Brehm-Haus für Großkatzen und tropische Vögel, Dickhäuterhaus für Elefanten, Nashörner und Seekühe, Kolibri-Krokodil-Haus und Haus für afrikanische Primaten) vor allem auf weiträumigen Freianlagen für Huftiere sowie großzügigen Wasserflächen für Gänsevögel und Falmingos. Ein Besuch in der Schlangenfarm zeigt eine der umfangreichsten Sammlungen an Giftschlangen in einem europäischen Schauterrarium.

Jährlich besuchen weit über 3 Millionen Besucher die zoologischen Einrichtungen in Berlin.

Beide Zoos zusammen können die artenreichste Tiersammlung der Welt vorweisen und ergänzen sich dabei hervorragend. Der Zoologische Garten Berlin, das Zoo-Aquarium und der Tierpark Berlin haben es sich – als Hauptstadtzoo an verschiedenen Standorten – zur Aufgabe gemacht, Tierzucht, Tier- und Artenschutz sowie Forschung und Bildung zur Erhaltung der Artenvielfalt zu betreiben und zu fördern sowie ein Ort der Erholung zu sein.

Schreibe einen Kommentar