Rettet den Drill!

Aus Hannover bzw. Nordhorn erreichen uns von Frau Dr. Heike Weber (Schatzmeistern) und Kathrin Paulsen (1. Vorsitzende) von „Rettet den Drill e.V.“ dramatische Nachrichten aus den Auffangstationen in Westafrika.

Aufruf mit der Bitte um Unterstützung

Hilferuf aus Nigeria

Den 550 dort gehaltenen Tieren droht der Hungertod, da die Regierung Ihre finanziellen Hilfen eingestellt hat. Die GDZ hat schon einmal sich an diesem Projekt beteiligt. An der anstehenden Vorstandssitzung im April wird auch dies ein Thema sein. Unabhängig vom Engagement der GDZ bitten wir auch unsere Mitgliedsvereine diese Aktion zu unterstützen.

Über BfÖ

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Dieser Beitrag wurde unter Artenschutz, Projekte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.